Operation Ton #10

Parole

Operation Ton #10 – Das Festival. Die Konferenz.

04. & 05. November 2016

Operation Ton #10 ist ein ungewöhnliches Konferenz- und Festivalformat, das sich dort bewegt, wo die Musik spielt: in den Szenen selbst. Operation Ton ist aber auch Gegenstrombecken für den lebhaften Austausch von Musikern und Musikschaffenden, Selbstvermarktern und Popkulturaktivisten, die die heutige Musikproduktion beeinflussen, querdenken oder schlicht ignorieren. Das Hamburger Musikorakel RockCity bietet eine Konferenz für Musiker und Musikschaffende aus Land und Bund, die mit Vorträgen, Performances, Konzerten, Filmkompositionen, Lichtinstallationen, Experimentellem für Ohr und Auge sowie kräftigem Branchengeplapper versorgt werden. Das Operation Ton  Festival gilt Kennern und Entdeckern, als der Champs Elyseé des guten Geschmacks und ist ein Jawohl für jeden Musikmenschen.

*(♀/♂)

Operation Ton will Mut zum eigenwilligen Musizieren machen, zum Gespräch über Popkultur anregen und originelle Wege fürs Überleben als Musiker aufzeigen, um die Entscheidung PRO musikalischer Lebensgestaltung zu erleichtern. Auf der Konferenz treffen sich rund 200 Musiker, Musikschaffende, Musikbegeisterte, Musikfreunde und Fans, Labels, Verlage, Hörfunker, Journalisten und Sympathisanten, Blogger, Geeks, Utopisten, Morgige und vor allem: IHR.

Seit 2007 hat sich Operation Ton zu einer feinen Musikerkonferenz entwickelt, die Musikern und Kulturinteressierten aus allen Sparten zwei informative und inspirierende Tage vollgepackt mit Wissen, Networking, Musik, Kreativität und Urheberecht mitten in Hamburg- St. Pauli bietet. Das Konferenzprogramm ist dabei strikt musikerorientiert: professionell, sympathisch, persönlich und zudem bezahlbar. Am Abend bietet Operation Ton ein dicht gepacktes Festivalprogramm und holt ungewöhnliche Musiker und Bands, Autoren, DJs, Soundfrickler und Filmemacher auf die Bühne des Uebel & Gefährlich.

Partner: Operation Ton arbeitet regelmäßig mit Institutionen, Gewerben, Medien und Partnerveranstaltungen zusammen. 2016 u.a. mit dem Synthesizer Studio Hamburg,  SAE, Hamburg School of Music, Just Music, Terrace Hill, Uebel & Gefährlich, Superbude, St Pauli Lodge, Enterprise Autovermietung, Theaterkasse Schumacher, FritzKola, TixforGigs, VUT, 917xfm, Spex, Missy Magazine und Szene Hamburg.

Die Charaktere der Vorjahre (2007 – 2016):

Aeprom & Beprom // Akua Naru // Alexander Hacke // Alexandra Friedrich // Amelie Deuflhard // Andreas Gutjahr // Andras Siebold // André Bosse // André Wittmann // Andrew Krell // Andy Strauß // Angie Reed // Anika Haberecht // Anja Huwe // Arne Ghosh // Arpad Bondy // ARRiVATi // Atomic Tit Corporation // BAR – Band am Rhein // Barabass // Barbara präsentiert: // Bengt Jaeschke // Bernadette la Hengst // Bettina Kiehn // Bettina von Bülow // Björn Beneditz // Blödes Orchester // Booty Carrell // Captain Capa // Carsten Erobique Meyer // Carsten Friedrichs // Cay Wesnigk // Christoph Schäfer //  Christoph Schrag // Christoph Twickel // Clubkinder e.V. // Cosmic DJ // Daniel Decker // Den Sorte Skole // Der Ringer // Der Tante Renate // Derya Yildirim // Dieter Meier (Yello) // Dirk Darmstaedter // Disarstar // DJ Carsten Friedrichs // DJ Heiko Gogolin // DJ Kuku Sina Portnova // DJ Patex // DJ Stephan Rath // Eike König // Ekkehard Ehlers // Enno Bunger // Ernst Reitermaier // Fabian Töpel // Fatoni // Felix Kubin // Forster // Foxos // Françoise Cactus (Stereo Total) // Frank Dostal // Frank Husemann // Frank Spilker // Frank Tentler // Franny Whitfield // Frau Kraushaar // Frequenzberater Carsten Stäcker // Friedrich Liechtenstein // FUCK ART LET`S DANCE //  Fx Schröder // Gabi Dörr // Gebrüder Teichmann // Gunnar Astrup //  Gustav aka. Eva Jantschitsch // Grandhotel Cosmopolis // Habibi Funk // Halma // Hans Reichel // Heinz Ratz // Heinz Strunk // Hendrik Gerstung & Michael Möller // Hgich.T // Hilde Kappes // Holzmarkt // H.P. Baxxter // Ingrid Hammer // Jacques Palminger & Band // Jäki Hildisch // Jana Beckmann // Johanna Zeul // Jonathan Johnson // Joris Brandt // Judith Holofernes // Julian Klein // Julia von Dohnanyi // Jürgen Hall // Kai Kani // Katharina Ess // Katja Scheer // Kirrin Island // Klaudia Pirc // Kobito // Lambert // Lars Lewerenz // LaToya Manly-Spain // Leafcutter John // Linus Volkmann // Ludwig Plath aka Touchy Mob // Lvis Mejía // Marcus Brown // Mariola Brillowska // Markus Hartmann // Mary Ocher // Matthias Schwark // MC  Nuri // MEUTE // Me Succeeds //  Meike Richter // Metropolis Kinemathek // Mia Diekow // Michael Iber // Michael Petermann // Michelle Leonard // Micki Meuser // Milena Fessmann // Mitra Kassai // Mo Eriksen // Moloch // Mona Mur // Moritz Reichelt // Moses Schneider // Nadine Jessen // Nikolai Ockel von Sallwitz // Nils Finkeisen // Nina Stehr // Oke Göttlich // Oliver Camp // Omid Pouryousefi // Pascal Finkenauer // Peter Hein (Fehlfarben) // Peter Licht // Peter Spinler // Prof. Barbara Kisseler // Rahel Kraska // Ralf Köster // Ralf Schroeter // Reverend Smukalbini // Rio Grande //  Robert Drakogiannakis // Robert Levine // Rocko Schamoni // Rolf Kellner // Rouven Kasten // Sandra Grether // Sandra Schiessl // Sarah Bogner // Sarah Wächter // Schnipo Schranke // Schwabinggrad Ballett // SHI // Sebastian Reier // Silke Super // Simon Bauer // Sookee // Spion Y // Stefan Gerdes // Steph Klinkenborg // Stine Mühle // St. Michael Front // Sunny Vollherbst // Sven Kacirek // Tanja Ries // Tex // Timo Blunck (Blut Audio) // The Innits // The Magical Flying Love Lab // The Very First Teenager // Thomas Meinecke // Tintin Patrone // Tobias Reitz // Tobias Röger // Toni Malten // Touchy Mob // Trouble Orchestra // T9 (Torky Tork & DoZ9) // U3000 // Ulrich Kodjo Wendt // Ulrich Stock // Uwe Doll // Veit Sprenger // Vera Allmanritter // Verena Reygers // Volker Grassmuck // Wenzel Burmeier // Wenzel Storch // Wiebke Colmorgen // Wolfgang Wopperer // Jan Krutisch // Zoikmusic

Unsere Sites:
www.operationton.de
www.rockcity.de/rc/projekte/operation-ton/
www.facebook.com/operationton
www.instagram.com/operation_ton/

www.flickr.com/photos/rockcityhh
www.vimeo.com/channels/opt2015

 

*♀ &

Dresscode:

Beim Thema Anziehsachen wird der Musiker mitunter n büschen schmallippig. Deshalb haben wir dieses Jahr vom Dresscode Jesuslatschen und Latzhose abgesehen und ihr könnt anziehen, was Ihr wollt! Wenn Ihr aber als hanseatische Riesenschnautze kommen wollt, dann gibt es hier Teerjacken, Gummistiefel, Helmut Schmidt Mützen oder Kümmelschnäpse zu Heidi Kabel Platten: www.hanseplatte.de